Impressionen: (04) #hrohilft vom 15. September 2015

JAZ

Weiter ins JAZ. Das gleiche Bild: Viele Menschen arbeiten, sortieren, helfen weiter, wenn Menschen mit Fragen und Spenden erscheinen. Letztere gibt es so zahlreich, dass ein weiteres Lager in der Kletterhalle Niex eingerichtet wird. Auch die Zusammenarbeit mit der Stadt Rostock und dem DRK läuft nach Startschwierigkeiten besser. DSC00467jaz

Was wird gebraucht? „Frisches Obst, vor allem gern Bananen, Zitrusfrüchte und Geld, Geld, Geld!“ wird erklärt. Nicht falsch verstehen – alle Spenden sind super und werden gern genommen. Die Helfenden freuen sich einfach, wenn sie über die grundsätzlichen Notwendigkeiten (warme Kleidung, Medikamente, Schuhe) hinaus noch eine kleine Freude bereiten, z.B. den Kinder frische Früchte oder eine Schoki mitgeben können. Sämtliche Kosten werden aktuell ausschließlich über Spenden abgedeckt, das JAZ organisiert und verwaltet, neben den Sachspenden und Verpflegung, auch ein Spendenkonto. Momentan kann die Finanzierung der Unterstützung für Geflüchtete noch für 3 Tage garantiert werden. Es wird dringend auf Hilfe der Stadt gehofft, in der Zwischenzeit kann gern weiter gespendet werden.

– Refugees Welcome! | #hrohilft –

Helfen: http://hrohilft.blogsport.eu/schichtplaene/
Infotelefon: 0163 / 271 43 45 (Koordinierungsbüro/Parkstr. 6)
Presse: presse.hrohilft@riseup.net

Spenden: JAZ-Spendenkonto
IBAN: DE 112 003 000 000 150 888 56
BIC: HYV EDE MM 300
Verwendungszweck: „Flüchtlinge“
(oder bar im JAZ abgeben)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.