Kommunikationstip für Twitter und Facebook

Social Media Kanäle erlauben uns derzeit, schneller Hilfe zu organisieren als die zuständigen Behörden und politischen Verantwortlichen, welche lieber von einer sogenannten „Flüchtlingskrise“ reden. Doch gerade die schnelle Kommunikation in sozialen Netzwerken kann sehr schnell unübersichtlich werden. Daher haben wir einige Vorschläge zusammengeschrieben, wie Kommunikation möglichst übersichtlich und nachvollziehbar koordiniert werden kann. Eine wichtige Maßnahme ist dazu, dass ihr bitte Infos nochmal genau abklärt bevor ihr sie ins Netz einspeist. Sprich: Möglichst kein Hörensagen oder persönliche Vermutungen, sondern verifizierte Infos. So können Gerüchte und Stille-Post-Effekte vermieden werden.

 

Ticker-Meldungen

Schaut bitte, dass ihr bei Statusmeldungen und konkreten Anfragen von bestimmten Orten das folgende Schema einhaltet:

„Hashtag, Zeitstempel, Ort, Botschaft/Anfrage“

Am Beispiel:

“ #hrohilft 1148 Hbf geschmierte Brötchen und Wasser benötigt.“

Dieses Schema hat sich für Aktionsticker/Twitter bewährt und erlaubt auch im Durcheinander der Ereignisse eine Nachvollziehbarkeit der Nachrichten aufrecht zu erhalten. Vielen Dank!

Übrigens, Wir suchen noch überall Unterstützer_innen, wenn ihr helfen möchtet, meldet euch einfach per Mail an uns: hrohilft@riseup.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.